FDP Potsdam

Liberaler Stammtisch am 13.04.2022

Beim monatlichen Stammtisch der Potsdamer FDP am 13. April begrüßte Linda Teuteberg den kommissarischen Generalsekretär Bijan Djir-Sarai. Mit vielen Gästen diskutierten beide über die aktuelle Lage und Zwischenbilanz nach rund 100 Tagen Ampel-Koalition.

Bijan Djir-Sarai, designierter Generalsekretär der FDP, referierte auf Einladung von Linda Teuteberg am 13.04.2022 bei unserem April-Stammtisch in Potsdam über die aktuelle Politik: Dass seit der Schuldenkrise die Realpolitik die in den Koalitionsverhandlungen ausgehandelte Politik schnell überholt habe, sei übliche Praxis geworden, dass Außenpolitik in den letzten Jahrzehnten in Deutschland keine hervorragende Rolle mehr gespielt habe, eine andere. Umso wichtiger sei, so Djir-Sarai, poltische Haltung in diesen Zeiten – zumal Selenskyj nicht nur den Ukrainern, sondern der ganzen Welt gezeigt habe, wie wichtig es sei, auf seinem Posten zu bleiben und damit nicht nur die Freiheit der Ukraine, sondern die Freiheit der europäischen Welt zu stärken. Die Amerikaner würden sich jetzt wieder mehr auf Europa konzentrieren müssen als, wie zunächst geplant, nur auf China. China beobachte die Situation in der Ukraine sehr genau und habe kein Interesse an einem Scheitern Russlands. Anders als zu Zeiten des Kalten Krieges seien die USA und Russland wirtschaftlich jetzt wechselseitig voneinander abhängig – der Krieg sollte daher lieber früher als später beendet werden. In diesem Spannungsfeld bewegte sich Djir-Sarais interessanter Vortrag, unterbrochen von zahlreichen Anregungen und Nachfragen. Wie immer war unser Séparée im Fliegenden Holländer gut gefüllt und dieses Mal für über zweieinhalb Stunden.

 

Schreibe einen Kommentar