FDP Potsdam

Digitalisierung an Potsdamer Schulen vorantreiben!

Stadtverordnete sollen regelmäßig über Fortschritte informiert werden

Die Freien Demokraten fordern den Oberbürgermeister auf, alle sechs Monate über den aktuellen Stand der Digitalisierung an den Potsdamer Schulen zu informieren. Das geht aus einem Antrag hervor, den die FDP in die Stadtverordnetenversammlung der Landeshauptstadt eingebracht haben.

Um die Digitalisierung der Schulen zügig und transparent voranzutreiben, fordern die Freien Demokraten einen regelmäßigen und umfassenden Statusbericht an die Stadtverordneten. So soll der Oberbürgermeister über alle Maßnahmen berichten, die seitens der Stadt zum Ausbau der digitalen Infrastruktur an den Schulen unternommen werden. 

Der regelmäßige Bericht soll u.a. Angaben zum Stand der Hard- und Softwareausstattung, zum IT-Support sowie der Ausstattung mit Internetzugängen enthalten. Darüber hinaus fordert die FDP regelmäßige Angaben zur Unterstützung der Stadt bei der Beantragung von Förderprogrammen, der Nutzung digitaler Plattformen sowie der Vernetzung im Bereich digitaler Bildung. Auch soll regelmäßig über die Personalsituation im Bereich IT-Unterstützung für Schulen und die Beauftragung externer Dienstleister berichtet werden.

„Gerade die aktuellen Erfahrungen während der Corona-Pandemie zeigen, dass es an vielen Potsdamer Schulen noch große Defizite bei der Digitalisierung gibt,“ erklärt Sabine Becker, Fraktionsvorsitzende der Freien Demokraten in der SVV. Nach eigenen Angaben sind seitens der Verwaltung bereits konkrete Maßnahmen in Planung und Bearbeitung. „Es darf aber nicht nur bei wohlfeilen Ankündigungen bleiben,“ so Sabine Becker. „Wir brauchen bei der Digitalisierung ein zielgerichtetes und transparentes Verfahren, um den Potsdamer Schülerinnen und Schülern alle Bildungschancen zu eröffnen.“ Schulen müssen Lebenswirklichkeit abbilden. Digitale Angebote und digitale Abläufe können nicht nur das Lehren und das Lernen unterstützen, sie bereiten die Schüler auf ihre Zukunft vor.

Der Antrag „Digitalisierung an Potsdamer Schulen“ (20/SVV/0987) ist im Ratsinformationssystem der Landeshauptstadt Potsdam (RIS) abrufbar.