FDP Potsdam

Liberale fordern Buslinie durch die Amundsenstraße

Liberale fordern Buslinie durch die Amundsenstraße

07.08.2019. FDP: Mehr ÖPNV in Potsdam!

Nach dem Willen der Potsdamer Freien Demokraten soll es künftig eine direkte Busverbindung zwischen Bornstedt und dem Bahnhof Park Sanssouci geben. In einem Antrag für die Stadtverordnetenversammlung wird die Stadt beauftragt, die Einrichtung einer solchen Buslinie durch Amundsenstraße mit der Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH (ViP) zu prüfen und darüber bis Oktober 2019 zu berichten.

„Wir wollen Potsdam vom Autoverkehr entlasten,“ erklärt Sabine Becker, Vorsitzende der Fraktion der Freien Demokraten in der SVV, „Dazu brauchen wir vor allem neue attraktive Angebote für einen Umstieg auf den ÖPNV.“ Bislang gibt es keine direkte Linie, die die einwohnerstarken Stadtteile Bornstedt, Bornim und Potsdam West mit einander verbindet.

Nach Ansicht der Freien Demokraten würde eine direkte Busverbindung zwischen den Stadtteilen im Potsdamer Norden und Westen durch die Amundsenstraße eine wichtige Lücke schließen. „Durch die bessere Anbindung des Bahnhofs Potsdam Park Sanssouci käme es zu einer deutlichen Entlastung des Berufsverkehrs in die Innenstadt oder zum Potsdamer Hauptbahnhof,“ erläutert Becker. Darüber hinaus wären touristische Ziele, wie das Neue Palais, die Düsteren Teiche oder der Biergarten am Bahnhof Park Sanssouci besser erreichbar. Becker: „Je attraktiver die Verbindungen im ÖPNV sind, um so stärker wird der innerstädtische Verkehr für alle Beteiligten entlastet.“